Warum übe ich Ashtanga Yoga? (Fortsetzung)

  • bewusste, aber automatisierte Befreiung der übrig gebliebenen Sinneseindrücke, Gedankenströme und Empfindungen von jeglicher Interpretation. Aktivierung eines ruhigen Beobachters, der alles Wahr nimmt und akzeptiert, was da ist, ohne das Verlangen etwas zu ändern.

Diese Punkte sind nicht spezifisch für Ashtanga Yoga, mit dieser Charakterisierung können sehr wahrscheinlich auch Vertreter solcher Yogarichtungen leben, die für Ashtanga Vinyasa Yoga nach Sri K. Pattabhi Jois wenig übrig haben.

Obwohl die drei Punkte oben für mich die Essenz einer Yoga Praxis ausmachen, mag ich auf die körperliche Seite von Ashtanga Yoga nicht verzichten. Nur mit Sitzmeditation alleine die gleiche Qualität und Tiefe der Konzentration zu erreichen ist für mich schwieriger, weil:

  • mein Gehirn lange Jahre geübt war ständig neue Gedankenzüge zu spinnen und sie zu wiederholen. Um dieses Karussell zu stoppen, braucht man ein zuverlässig greifbares Mittel. Der Körper und die Atmung lassen sich viel leichter kontrollieren als das Gehirn. Und dann kommt das Wunder Ashtanga Yoga zum Zug – wenn einmal der Körper und die Atmung weich und fein werden, beruhigt sich das Gehirn.
  • Ruhe alleine ist zu wenig. Was wir anstreben ist eine scharf fokussierte Konzentration auf den Augenblick, der ewig dauert. Oder zumindest länger als ein paar Atemzüge. Dabei ist ausgerechnet Ashtanga Yoga besonders hilfreich. Durch die Herausforderung der Positionen ist der Geist dafür leichter zu gewinnen, fokussiert zu bleiben, als wenn der Körper “nur” ruhig sitzt.

Das ist es im Wesentlichen. Es gibt viele technischen Fragen, wie man mit dem Körper so umgeh, um ihn schonend zur Gewinnung von “Nektar” zu bringen. Wenn der Nektar da ist, fühle ich mich so, aber sooo wohl. Deswegen praktiziere ich Ashtanga Yoga.

Ah ja, da war noch was. Wenn man die Übung richtig macht, wenn man vorsichtig und diszipliniert ist, wenn man den Ehrgeiz vergisst, wird sogar der Körper mit der Zeit flexibler und stärker zu gleich. Ob es ein erstrebenswertes Ziel für Dich ist, entscheidest für Dich Du alleine...

2073
Ooom Logo